13 Gründe, die für einen Body sprechen | Miss Mary of Sweden
Direkt zum Inhalt
Refunded Returns

13 Gründe, die für einen Body sprechen

Der Body ist echter Unterwäscheklassiker, der nie aus der Mode kommt. Im Blogbeitrag von dieser Woche schauen wir uns alle Vorteile an, die das Tragen eines Bodys bringt.

 

1. Die meisten Bodys haben einen integrierten BH, der der Büste Halt verleiht. Der eigentliche Body sorgt dafür, dass das BH-Teil dort sitzt, wo es sitzen soll und nicht im Rücken nach oben rutscht, wie es bei einem herkömmlichen BH der Fall sein kann, wenn man sich nach unten beugt oder stark bewegt. Einige Frauen haben bisweilen das Problem, dass sich das Unterbrustband des BHs unter der Büste zusammenfaltet. Das kann nicht passieren, wenn man einen Body trägt.

 

2. Ein Body verhindert, dass ein fester oder breiter Hosenbund in der Taille einschneidet. Wenn man Jeans trägt und sich hinsetzt, kann es passieren, dass sich der Bund in den Bauch „eingräbt“. Ein Body gleicht aus und verteilt den Druck. Außerdem hinterlassen enge Bündchen, z. B. von Strumpfhosen, keine Abdrücke in der Haut.

 

3. Wenn Sie Schmerzen in den Schultern haben oder wenn Ihnen Drehbewegungen Mühe machen, kann es schwierig sein, einen BH anzuziehen. Da ist ein Body einfacher, den Sie entweder über den Kopf ziehen oder in den Sie wie in einen Badeanzug von oben hineinschlüpfen können.

 

4. Und der Slip kann nicht nach unten rutschen, da ein Body Slip und BH in einem ist.

 

5. Wenn Sie gelegentlich Rückenschmerzen haben oder sich ein wenig instabil fühlen, kann Ihnen ein stützender Body mit verstärkten Partien ein sichereres, stabileres Gefühl verleihen. Das trägt etwas zur Entspannung bei. 

Der bügellose Fantastic Flair Body sieht unter einem Blazer toll aus, wenn Sie abends ausgehen.

6. Viele Bodys sind sehr elegant und können z. B. direkt unter einem Blazer getragen werden, wenn man chic aussehen, aber nicht auf Bequemlichkeit verzichten möchte. Man braucht nicht darauf zu achten, dass das Oberteil richtig eingesteckt wird.

 

7. Nach einer Geburt kann ein formender Body, der die geschwächte, geteilte Bauchmuskulatur stützt, zusätzliche Sicherheit bieten. Das gilt auch für Frauen, die z. B. einen Prolaps hatten, und denen ein Wäschestück, das die Bauchdecke „eindrückt“, angenehme Entlastung bietet.

 

8. In einem Body fühlt man sich angezogener als in einer Kombination aus BH + Slip. Ungefähr so wie der Unterschied zwischen Bikini und Badeanzug. Wenn man ein wenig unsicher ist, kann es angenehm sein, z. B. bei einem Arztbesuch oder bei anderen Gelegenheiten einen Body zu tragen, bei denen man sich angezogener fühlen möchte, wenn man sich in der Unterwäsche zeigen muss. 

Der bügellose, formende Body Lacy verleiht den ganzen Tag Halt und zeichnet sich durch hohen Tragekomfort aus.

9. Der Rücken erscheint glatter als bei einem BH.

 

10. Viele Frauen schlafen gerne in einem Body. Er ist kühler als ein Schlafanzug, rutscht nicht nach oben wie ein Nachthemd und man fühlt sich angezogener als nur im Slip oder ganz nackt zu schlafen.

 

11. Besteht der Body aus einem glatten Material, fällt die darüber getragene Kleidung automatisch besser. Sie bleibt nicht hängen, sondern gleitet bei der Bewegung leichter über den Körper.

 

12. Man streckt sich automatisch ein wenig und bekommt eine bessere Haltung.

 

13. Und zu guter Letzt: Wenn man einen Body trägt, fühlt man sich auf herrliche Weise „angezogen“. Es ist ganz einfach ein sehr bequemes Kleidungsstück.

Der bügellose Lovely Lace Support Body ist ein angenehmer Baumwoll-Body mit verstärkten Partien.

Es gibt viele Varianten von Bodys, mit und ohne verstärkte Partien. Alle Miss Mary Bodys sind bequem und haben eine sorgfältig ausgearbeitete Passform. Und natürlich investieren wir bei einem Body genauso viel Zeit in Design, Qualität, Schnittmusterkonstruktion und Größengraduierung wie bei unseren BHs. Wenn Sie bislang noch keinen Body ausprobiert haben, ist es nie zu spät, damit anzufangen. Er ist wirklich ein unterschätzter Klassiker. Schauen Sie sich hier unser Sortiment an.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.